DATENSCHUTZ­ERKLÄRUNG

Wir schützen die uns anvertrauten Daten und gehen verantwortungsvoll mit ihnen um.

Diese Datenschutzinformation gilt für die Datenverarbeitung durch:

1. Verantwortlicher und Datenschutz­beauftragter

EURONORM GmbH
Frau Antje Fuchs
Stralauer Platz 34
10243 Berlin
Telefon: 030 97003 -084
E-Mail: fchsrnrmd

Zur Sicherstellung einer ordnungsgemäßen Bearbeitung aller Datenschutzanfragen erreichen Sie unseren betrieblichen Datenschutzbeauftragten schriftlich unter:

EURONORM GmbH
Datenschutzbeauftragter
Stralauer Platz 34
10243 Berlin

2. Erhebung personen­bezogener Daten

2.1 Diese Webseite „www.euronorm.de”

Als Informationsangebot und Möglichkeit der Kontaktaufnahme stehen Interessierten umfangreiche Texte, Referenzen und Abbildungen zur Verfügung.

2.2.1 Zweck der Verarbeitung

Um einen reibungslosen Verbindungsaufbau zur Webseite sicherzustellen, eine komfortable Nutzung zu ermöglichen, eine Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität vorzunehmen sowie weitere administrative Zwecke durchzuführen erheben wir personenbezogene Daten der Nutzer.

2.1.2 Welche Daten werden verarbeitet?

Servicedaten (einschließlich Daten zu Sitzungen und zur Nutzung)
Beim Aufruf unserer Webseite www.euronorm.de werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server unserer Webseite gesendet. Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und temporär bis zur automatisierten Löschung in einem sogenannten Logfile gespeichert:

  • IP-Adresse des anfragenden Rechners
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Name und URL der abgerufenen Datei
  • Webseite, von der aus der Zugriff mittels Link erfolgte (Referrer-URL)
  • verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners sowie der Name Ihres Access-Providers

Darüber hinaus setzen wir beim Besuch unserer Webseite Analysedienste ein, welche Cookies verwenden. Nähere Erläuterungen dazu erhalten Sie unter den Ziffern 2.1.6 und 5 dieser Datenschutzerklärung.

Kommunikationsdaten
Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail wird Ihre E-Mail-Adresse und, falls Sie von Ihnen angegeben werden, Ihr Name und Ihre Telefonnummer von uns gespeichert, um Ihre Fragen zu beantworten.

Nutzen Sie hierfür das bereitgestellte Kontaktformular, werden folgende Daten gespeichert:

  • Firma
  • Telefonnummer
  • Ansprechpartner
  • E-Mail-Adresse

Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder – im Falle von gesetzlichen Aufbewahrungspflichten – schränken die Verarbeitung ein.

2.1.3 Umfang der Verarbeitung

Erhobene Servicedaten werden in anonymisierter Form zur Optimierung der Webseiten-Inhalte genutzt.

Kommunikationsdaten dienen der Geschäftsanbahnung oder der Erfüllung bestehender Verpflichtungen.

Innerhalb der EURONORM GmbH erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen.

2.1.4 Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

2.1.5 Weitergabe von Daten

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt. Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn:

  • Sie Ihre nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben,
  • für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, sowie
  • dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.
  • Unter diesen Voraussetzungen können Empfänger personenbezogener Daten beispielsweise das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) sein. Weitere Einzelheiten zur Datennutzung durch das BMWi erhalten Sie in der Datenschutzerklärung des BMWi.

2.1.6 Google-Analytics und Cookies

Wir setzen auf unserer Seite Google-Analytics mit Anonymisierungsfunktion, einen Webanalysedienst der Firma Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043 USA, nachfolgend „Google“ ein. Google-Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und hierdurch eine Analyse der Benutzung der Webseite durch Sie ermöglichen.

Die durch diese Cookies erzeugten Informationen, beispielsweise Zeit, Ort und Häufigkeit Ihres Webseiten-Besuchs einschließlich Ihrer IP-Adresse, werden an Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Wir verwenden auf unserer Webseite Google-Analytics mit einer IP-Anonymisierungsfunktion. Ihre IP-Adresse wird in diesem Fall von Google schon innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt und dadurch anonymisiert.

Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung unserer Seite auszuwerten, um Reports über die Webseitenaktivitäten für uns zusammenzustellen und um weitere mit der Webseitennutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten.

Google wird, nach eigenen Angaben, in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen unserer Webseite vollumfänglich nutzen können.

Des Weiteren bietet Google für die gängigsten Browser eine Deaktivierungsoption an, welche Ihnen mehr Kontrolle darüber gibt, welche Daten von Google erfasst und verarbeitet werden. Sollten Sie diese Option aktivieren, werden keine Informationen zum Webseiten-Besuch an Google Analytics übermittelt. Die Aktivierung verhindert aber nicht, dass Informationen an uns oder an andere von uns gegebenenfalls eingesetzte Webanalyse-Services übermittelt werden. Weitere Informationen zu der von Google bereitgestellten Deaktivierungsoption sowie zu der Aktivierung dieser Option, erhalten Sie über nachfolgenden Link: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

2.2 Lernplattform „go-digital.euronorm.de“

go-digital.euronorm.de ist eine Lernplattform für autorisierte Beratungsunternehmen im Förderprogramm go-digital des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) und wird betrieben von der EURONORM GmbH, Projektträger des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie, Stralauer Platz 34, 10243 Berlin. Die Lernplattform nutzt ILIAS, ein in Deutschland entwickeltes Lern-Management-System (LMS).

2.2.1 Zweck der Verarbeitung

Die hierbei an die EURONORM GmbH übermittelten personenbezogenen Daten werden zum Zweck der Registrierung erhoben und gespeichert (Bestandsdaten). Zweck der Verwendung von Bestandsdaten ist es, das Vertragsverhältnis über die Nutzung von go-digital.euronorm.de zu begründen, inhaltlich auszugestalten, zu ändern oder zu beenden, die vertraglichen Verpflichtungen zu erfüllen, das Login des Nutzers bei go-digital.euronorm.de zu ermöglichen, sowie die Ermöglichung einer Kontaktierung des Nutzers, sofern von ihm gewünscht oder im Rahmen des Vertragsverhältnisses erforderlich oder gesetzlich gestattet.

Die Verwendung der Sitzungsdaten und personenbezogenen Daten erfolgt zu den Zwecken der Auswertung des Dokumentabrufs, sowie zur Sicherstellung der vertragskonformen Nutzung und zur Verhinderung einer vertragswidrigen oder sonst rechtswidrigen Nutzung von go-digital.euronorm.de.

2.2.2 Welche Daten werden verarbeitet?

Anmeldungs- bzw. Registrierungsdaten
Jedes autorisierte Beratungsunternehmen erhält von der EURONORM GmbH einen pseudonymen Zugang, bestehend aus Benutzernamen und Startpasswort. Nach Akzeptanz der Nutzungsbedingungen der Lernplattform „go-digital.euronorm.de“ kann der Nutzer den Zugang in der Eingabemaske mit folgenden personenbezogenen Daten ergänzen:

  • Vorname
  • Nachname
  • E-Mailadresse

Servicedaten (einschließlich Daten zu Sitzungen und zur Nutzung)
Bei jedem Aufruf einer Seite von go-digital.euronorm.de werden die zur Inanspruchnahme dieser Nutzung erforderlichen Zugriffsdaten des Nutzers in einer Protokolldatei gespeichert (Log-Datei):

  • IP-Adresse des Rechners, der die Seite anfordert,
  • Webseite, von welcher der Nutzer gegebenenfalls auf die angeforderte Seite gekommen ist,
  • Datum und Uhrzeit der Anforderung der Seite,
  • aufgerufene Dokumente,
  • Daten des Lernfortschritts (noch nicht begonnen, in Bearbeitung, bearbeitet, etc.),
  • Zeitpunkt des letzten Logins.

2.2.2 Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage ist des Weiteren Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO, denn die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen der EURONORM GmbH sowie der berechtigten Interessen des Vertragspartners erforderlich. Die von der EURONORM GmbH hiermit verfolgten berechtigten Interessen bestehen zur Sicherstellung der vertragskonformen Nutzung und der Verhinderung einer vertragswidrigen oder sonst rechtswidrigen Nutzung von go-digital.euronorm.de. Das berechtigte Interesse des Vertragspartners besteht darin, dem Nutzer die vertragsgemäße Nutzung von go-digital.euronorm.de sowie eine vertragsgemäße Nutzung von go-digital.euronorm.de durch den Nutzer zu ermöglichen.

Ist der Nutzer nicht auch zugleich der Vertragspartner, der mit der EURONORM GmbH den Nutzungsvertrag geschlossen hat, sondern Mitarbeiter des Vertragspartners, der zur Nutzung autorisiert ist, so ist Rechtsgrundlage der Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO, denn die Verarbeitung erfolgt im berechtigten Interesse des Vertragspartners. Das berechtigte Interesse des Vertragspartners besteht darin, seinem Mitarbeiter die vertragsgemäße Nutzung von go-digital.euronorm.de zu ermöglichen.

2.3 Webinare und Online-Meetings

In diesem Abschnitt informieren wir Sie über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit der Nutzung von „GoToWebinar“ und „GoToMeeting“.

2.3.1 Zweck der Verarbeitung

Zur Durchführung von Webinaren und Online-Meetings nutzen wir die Softwareangebote „GoToWebinar“ und „GoToMeeting“ der LogMeIn Inc., die ihren Sitz in den USA hat. Weitergehende Informationen zu Datenschutz und Datensicherheit von LogMeIn finden Sie hier: https://www.logmeininc.com/de/gdpr/gdpr-compliance.

2.3.2 Welche Daten werden verarbeitet?

Anmeldungs- bzw. Registrierungsdaten
Zur Teilnahme sind die Angabe von Vor- und Nachname sowie E-Mail verpflichtend. Zusätzlich wird das Datum der Anmeldung erfasst. Weitere gegebenenfalls abgefragte Daten, wie Firma / Organisation stellen keine Pflichtfelder dar und werden nur bei deren Übermittlung mit verarbeitet.
Die im Anmeldeprozess erhobenen Daten werden bei dem Organisator des Webinars bis drei Monate nach dem Veranstaltungstermin lokal gespeichert und über die GoToWebinar-Plattform des Anbieters LogMeIn außerhalb der EU unter Einhaltung der EU-Datenschutzgrundverordnung verarbeitet.

Servicedaten (einschließlich Daten zu Sitzungen und zur Nutzung)
Beim Besuch der Webseite des Anbieters und bei Nutzung von dessen Diensten, erhält dieser Daten, die entweder von Ihnen oder anderen freiwillig eingegeben wurden (zum Beispiel Terminpläne, Informationen zum Teilnehmer usw.) oder die von der Webseite oder dem Dienst selbst passiv protokolliert wurden (zum Beispiel die Dauer der Sitzung, die Nutzung von Webcams, Verbindungsdaten usw.). Hierbei können auch Nutzungs- und Protokolldaten erfasst werden, wie auf die Dienste zugegriffen wird und wie sie genutzt werden, darunter Angaben zu dem Gerät, das Sie für den Zugriff auf die Dienste verwenden, IP-Adressen, Standortinformationen, Spracheinstellungen, das von Ihnen verwendete Betriebssystem, eindeutige Gerätekennungen und andere Diagnosedaten, die dem Dienstleister helfen, die Dienste zu unterstützen und zu verbessern. Informationen zum Gerät: Sollten Sie die Online- und Mobil-Dienste des Anbieters nutzen, kann er automatisch Informationen über den von Ihnen verwendeten Gerätetyp erfassen, z. B. die Betriebssystemversion oder die Gerätekennung (oder UDID).

2.3.3 Umfang der Verarbeitung

Bei durchgeführten Seminaren können wir für Zwecke der Nachbereitung von Webinaren Chatinhalte und die gestellten Fragen der Teilnehmer verarbeiten.

2.3.4 Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung bei der Durchführung von Webinaren und Online-Meetings ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, soweit die Meetings im Rahmen von Vertragsbeziehungen durchgeführt werden.

Sollte keine vertragliche Beziehung bestehen, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Auch hier besteht unser Interesse an der effektiven Durchführung von Webinaren und Online-Meetings. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten mit dem Zweck Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

2.3.5 Weitergabe von Daten

Die im Zusammenhang mit der Teilnahme an Webinaren und Online-Meetings verarbeiteten personenbezogene Daten werden werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben, sofern sie nicht gerade zur Weitergabe bestimmt sind. Beachten Sie bitte, dass Inhalte aus Webinaren und Online-Meetings wie auch bei persönlichen Besprechungstreffen häufig gerade dazu dienen, um Informationen mit Kunden, Interessenten oder Dritten zu kommunizieren und damit zur Weitergabe bestimmt sind.

Die Namen der GoToWebinar-Teilnehmer sind während der Sitzung nicht öffentlich einsehbar.

Der Anbieter dieser Dienste erhält notwendigerweise Kenntnis von den o.g. Daten.

2.3.6 Datenverarbeitung außerhalb der Europäischen Union

„GoToWebinar“ und „GoToMeeting“ sind Dienste, eines Anbieters aus den USA. Eine Verarbeitung der personenbezogenen Daten findet damit auch in einem Drittland statt. Wir haben mit dem Anbieter einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen, der den Anforderungen von Art. 28 DSGVO entspricht.

Ein angemessenes Datenschutzniveau ist zum einen durch die „Privacy Shield“-Zertifizierung und zum anderen durch den Abschluss der sogenannten EU-Standard-Vertragsklauseln garantiert.

2.4 Datenübermittlung über „EN-Connect“

In diesem Abschnitt informieren wir Sie über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit der Nutzung des Datenupload-Portals EN-Connect unter https://enconnect.euronorm.de.

2.4.1 Zweck der Verarbeitung

Zur Bearbeitung von Anträgen auf Förderung oder Begleitung und Abwicklung von laufenden Förderprojekten erleichtert das verschlüsselte Portal EN-Connect die Kommunikation und den Austausch von Dokumenten zwischen dem Antragsteller und dem Projektträger EURONORM GmbH.

2.4.2 Welche Daten werden verarbeitet?

Beim Aufruf des Portals EN-Connect werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server unserer Webseite gesendet. Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und temporär bis zur automatisierten Löschung in einem sogenannten Logfile gespeichert:

  • IP-Adresse des anfragenden Rechners
  • Name des Browsers und Versionsnummer
  • Datum und Uhrzeit des Aufrufs

Wenn Sie unser Portal EN-Connect zur Datenübermittlung nutzen, speichern wir zusätzlich von Ihnen folgende personenbezogenen Daten:

  • Datum und Uhrzeit der Übermittlung
  • Name
  • E-Mailadresse
  • Förderkennzeichen
  • beigefügte Textnachricht
  • übermittelte Dateien und Dokumente

2.4.3 Umfang der Verarbeitung

Personenbezogene Daten, die Sie uns durch Upload im Rahmen der Fördermaßnahme zur Verfügung stellen, verarbeiten wir zur Begleitung und Abwicklung des Förderantrages und / oder Förderprojektes beispielsweise zur Förderberatung, Begutachtung, und Betreuung während der Projektlaufzeit.

Innerhalb des Projektträgerbereiches der EURONORM GmbH erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen.

2.4.4 Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. e DS-GVO i.V.m. § 3 BDSG.

2.4.5 Weitergabe von Daten

Im Rahmen unserer Tätigkeit als Projektträger geben wir Ihre personenbezogenen Daten an die für das Förderprogramm verantwortliche Stelle, beispielsweise das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie weiter und etwaige andere Projektträger oder Einrichtungen der Länder des Bundes oder der Europäischen Union, soweit dies für die Begleitung und Abwicklung des Projektes erforderlich ist.

Personenbezogene Daten geben wir zudem weiter, wenn gesetzliche Bestimmungen das gebieten (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit. c DS-GVO) oder der Betroffene eingewilligt hat (Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO).

Für personenbezogene Daten, die wir im Rahmen der Tätigkeit als beliehener Projektträger erhalten, gelten die gemäß § 12 Abs. 2 der gemeinsamen Geschäftsordnung der Bundesministerien (GGO) in Verbindung mit der Registraturrichtlinie (RegR) festgelegten Aufbewahrungsfristen.

Um unberechtigte Zugriffe Dritter auf Ihre persönlichen Daten, insbesondere auch Geschäfts- und Betriebsgeheimnisse, zu verhindern, wird die Verbindung per SSL verschlüsselt.

3 Betroffenen­rechte

Sie haben das Recht:

  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;
  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen und
  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren.

4 Widerspruchs­recht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird.

Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht im zuvor genannten Sinne Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an: nfrnrmd.

Alle anderen Fragen zum Thema Datenschutz richten Sie bitte schriftlich an den Datenschutzbeauftragten.

5 Datensicherheit

Wir bedienen uns geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

6 Aktualität und Änderung dieser Daten­schutz­erklärung

Durch die Weiterentwicklung unserer Webseite und Angebote darüber oder aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit auf der Webseite unter www.euronorm.de von Ihnen abgerufen und ausgedruckt werden.

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand 29. Juli 2020.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen