Studien

Referenzen

Studien und Analysen

  • „Wachstumsdynamik und strukturelle Veränderungen der FuE-Potenziale im Wirtschaftssektor Ostdeutschlands und der neuen Bundesländer“, FuE-Daten 2011 bis 2013, Studie der EuroNorm GmbH im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie, Zwischenbericht 2014
  • Evaluation des WING-Förderprogramms, im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Innovationsforschung und Beratung mbH, 2014
  • „Analyse der Forschungs- und Entwicklungspotenziale im Wirtschaftssektor des Freistaates Sachsen 2009 bis 2012, Plan 2013“, Studie der EuroNorm GmbH im Auftrag des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst, Hrsg.: SMWK, Ref. Presse und Öffentlichkeitsarbeit, (2014)
  • „Wachstumsdynamik und strukturelle Veränderungen der FuE-Potenziale im Wirtschaftssektor Ostdeutschlands und der neuen Bundesländer“, FuE-Daten 2010 bis 2012, Studie der EuroNorm GmbH im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie, Endbericht 2013
  • Sächsischer Technologiebericht 2012, Institut für Wirtschaftsforschung Halle – IWH, Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI, EuroNorm Gesellschaft für Qualitätssicherung und Innovationsmanagement mbH, im Auftrag des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst, Hrsg.: SMWK, Ref. Presse und Öffentlichkeitsarbeit, (2013)
  • „Wachstumsdynamik und strukturelle Veränderungen der FuE-Potenziale im Wirtschaftssektor Ostdeutschlands und der neuen Bundesländer“, FuE-Daten 2009 bis 2011, Studie der EuroNorm GmbH im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie, Zwischenbericht 2012 
  • „Wachstumsdynamik und strukturelle Veränderungen der FuE-Potenziale im Wirtschaftssektor Ostdeutschlands und der neuen Bundesländer“, FuE-Daten 2007 bis 2010, Studie der EuroNorm GmbH im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie, Zwischenbericht 2010, Endbericht 2011
  • „Analyse der Forschungs- und Entwicklungspotenziale im Wirtschaftssektor des Freistaates Sachsen 2006 bis 2009, Plan 2010“, Studie der EuroNorm GmbH im Auftrag des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst, Hrsg.: SMWK, Ref. Presse und Öffentlichkeitsarbeit, (2011)
  • „Wachstumsdynamik und strukturelle Veränderungen der FuE-Potenziale im Wirtschaftssektor Ostdeutschlands und der neuen Bundesländer“, FuE-Daten 2005 bis 2008, Studie der EuroNorm GmbH im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie, Zwischenbericht 2008, Endbericht 2009
  • „Analyse der Forschungs- und Entwicklungspotenziale im Wirtschaftssektor des Freistaates Sachsen in den Jahren 2004 bis 2006 sowie Plandaten für 2007“, Studie der EuroNorm GmbH im Auftrag des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Arbeit (2007)
  • „Wachstumsdynamik und strukturelle Veränderungen der FuE-Potenziale im Wirtschaftssektor der neuen Bundesländer“, Studie der EuroNorm GmbH im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie, Zwischenbericht 2006, Endbericht 2007
  • „Markterfolg geförderter Innovationen“, Studie der EuroNorm GmbH im Auftrag der Industrie- und Handelskammer Frankfurt (Oder), (2006)
  • „Analyse der Forschungs- und Entwicklungspotenziale im Wirtschaftssektor des Freistaates Sachsen 2001 bis 2004, Plan 2005“, Studie der EuroNorm GmbH im Auftrag des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Arbeit (2005)
  • „Entwicklung von FuE-Potenzialen im Wirtschaftssektor der neuen Bundesländer“, Studie der EuroNorm GmbH im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit (2002-2005)
  • „Einfluss der technologieorientierten Förderung auf die Entwicklung des FuE-Potenzials im Wirtschaftssektor des Landes Brandenburg“, Studie der EuroNorm GmbH im Auftrag der Technologiestiftung Brandenburg (2003). 
  • „Analyse des Forschungs- und Entwicklungspotenzials im Wirtschaftssektor des Freistaates Sachsen 1998 bis 2001“, Studie der EuroNorm GmbH im Auftrag des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Arbeit (2003)
  • „Strukturelle Analyse der Entwicklung von FuE-Potenzialen im Dienstleistungssektor und verarbeitenden Gewerbe in den neuen Bundesländern“, Studie der EuroNorm GmbH im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (1999 bis 2002)
  • „Analyse der internationalen Beziehungen der durch das BMWi geförderten externen Industrieforschungseinrichtungen und FuE-Dienstleistungsunternehmen in den nBL“, im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (2001)
  • „Entwicklung des Forschungs- und Entwicklungspotentials im Wirtschaftssektor des Freistaates Sachsen 1996 bis 2000 unter besonderer Berücksichtigung der Mikroelektronik und der Biotechnologie“, Studie der Forschungsagentur Berlin GmbH im Auftrag des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Arbeit (2001) 
  • „Mittelstandsinitiative für Existenzgründungen und Existenzsicherungen – Förderung der Ausgründungen aus Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen“. Projekt im Auftrag des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes, Bonn, (1999 bis 2001)
  • Heukeroth, Uwe; Konzack, Tatjana; Peschke, Angelika; Pleschak, Franz; Stummer, Frank: „Maßstäbe für Innovationszentren- Erfolgsstrategien durch vergleichende Analysen“, im Unterauftrag der ADT, Berlin (1999), Publikation (2000)
  • „Das Forschungs- und Entwicklungspotenzial im Wirtschaftssektor des Freistaates Thüringen 1998“, Studie der Forschungsagentur Berlin GmbH im Auftrag des Thüringer Ministeriums für Wirtschaft und Infrastruktur (2000)
  • „Längsschnittanalyse der Entwicklung von Innovationspotentialen in Unternehmen der neuen Bundesländer und Vergleich mit der Entwicklung der alten Bundesländer im Zeitraum von 1989 bis 1998“, Studie der Forschungsagentur Berlin GmbH im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (1998 bis Juni 1999)
  • „Quantitative Analyse der Entwicklung der Industrieforschung in den neuen Bundesländern im Zeitraum 1990 - 1995 und Ist-Zustand per 31.12.1996”, Studie der Forschungsagentur Berlin GmbH im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft (1997)
  • „Das Forschungs- und Entwicklungspotential im Wirtschaftssektor des Freistaates Thüringen 1996”, Studie der Forschungsagentur Berlin GmbH im Auftrag des Thüringer Ministeriums für Wirtschaft und Infrastruktur (1997)
  • „Das Forschungs- und Entwicklungspotential im Wirtschaftssektor des Freistaates Sachsen 1996”, Studie im Auftrag des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Arbeit (1997)
  • „ATHENE - Erfassung und Stimulierung von Ausgründungen aus Universitäten, Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen” - Studie im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie, Projektarbeit mit Partnern unter Leitung der Arbeitsgemeinschaft deutscher Technologie- und Gründerzentren e. V. (1996/1997)
  • „Forschung und Entwicklung in kleinen und mittleren Unternehmen in den neuen Bundesländern. Eine qualitative und quantitative Analyse.”; Studie der Forschungsagentur Berlin GmbH im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft. trafo verlag; (1994) 
  • „Forschungslandschaft „Ex-DDR“ 1992 – ein Spiegelbild“; Studie der Forschungsagentur Berlin GmbH; trafo verlag; (1992) 
  • „Forschung und Entwicklung in den neuen Bundesländern 1989 – 1991“; R. H. Brocke, E. Förtsch und die Forschungsagentur Berlin GmbH, Raabe Verlag, Stuttgart (1991)

Evaluationen

  • Begleitende interne Evaluation: Erfolgskontrolle zur Fördermaßnahme des BMWi Innovationskompetenz Ost – FuE-Förderung gemeinnütziger externer Industrie­forschungseinrichtungen Ostdeutschlands, im Auftrag des BMWi, seit 2003 jährlich
  • Evaluation der Entwicklungspartnerschaft (EP) in Ostbrandenburg „bench-effect grenzenlos - beteiligungsorientierte Lernstätten in KMU“ in der zweiten Förderrunde der Gemeinschaftsinitiative (GI) EQUAL (2005 -2008)
  • Mitwirkung im Team des DIW  in der begleitenden Evaluation des InnoRegio-Wettbewerbes des BMBF 1999 bis 2005 
  • Mitarbeit und Leitung des Expertenteams bei der Entwicklung des QM-STUFENMODELL’s und des PAS 1037 unter Einbeziehung und Evaluation von mehr als 60 wirtschaftsorientierten Aus- und Weiterbildungseinrichtungen. (2003-2004)
  • Evaluierung „Diffusionsgrad ausgewählter Technologien in der ostdeutschen Wirtschaft”, im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft, Gemeinschaftsprojekt mit der Prognos AG, dem VDI/VDE IT Teltow und dem VDI TZ Düsseldorf  1997/1998
  • „Wirkungsanalyse zur Indirekt-spezifischen Förderung der Biotechnologie in der Wirtschaft" Programmevaluation im Auftrag des BMFT in Zusammenarbeit mit der Prognos AG Basel und dem Fraunhofer-Institut für Systemtechnik und Innovationsforschung Karlsruhe 1994 – 1995
  • „Wirtschaftsnahe Forschung in Brandenburg” Evaluation im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft, Mittelstand und Technologie des Landes Brandenburg in Zusammenarbeit mit der Prognos AG und der Brandenburg Consult GmbH 1993 – 1994

Netzwerkmoderation und Regionalentwicklung

  • Projektleitung im Teilprojekt EQUAL „FUTURE 2005 – Veränderungsmanagement in KMU, Anleitung, Moderation und Projektmanagement des Netzwerkes in den Jahren 2003 bis 2005. 
  • Innovationsberatung des IHK-Bildungszentrums Frankfurt (Oder) im Rahmen des Projektes Lernen in Weiterbildungseinrichtungen, Projektteil: Personal- und Organisationsentwicklungs­konzepte zur Förderung der Innovationsfähigkeit von beruflichen Weiterbildungseinrichtungen (2001–2004), gefördert aus Mitteln des ESF und des BMBF
  • Motivierung und Begleitung von Unternehmen zur Beteiligung am Mittelstandswettbewerb „OSKAR“ 2003 und 2005 und zur Bewerbung um Qualitätspreise
  • Aktive Mitarbeit im Projekt M²plus; Erarbeitung eines Leistungskataloges und dessen Erprobung von Methoden und Techniken für ein erfolgsorientiertes Managementsystem, (2004-2005) 
  • Partner des Kompetenzzentrums für den elektronischen Geschäftsverkehr im Oderland (KEGO), eine Initiative des BMWA, Gemeinschaftsprojekt mit der IHK Frankfurt (Oder) und HWK Frankfurt (Oder)
  • Entwicklung von Selbstbewertungstools für Gründer und Kleinstunternehmen zur Entwicklung des Qualifizierungsbedarfes im Lernnetz „Unternehmen im Wandel“ in der Lernenden Region LeNeOS: 
  • Konsortium INVENT.Net GmbH, Berlin; EuroNorm GmbH Neuenhagen; ZAB GmbH, Potsdam, DEA e.V. Leipzig: Modellprojekt zum Erschließen des Innovations­potenzials von KMU unter Nutzung von Erfahrungen des Brandenburger INWORK-Konzeptes und des INSTI-Netzwerkes, erarbeitet im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Berlin (2001)
  • Curriculum „Ausbildung zum Netzwerkmoderator“ im Auftrag des DIHK in Zusammenarbeit mit dem DIHK und ausgewählten Industrie- und Handelskammern (2001)
  • Kurs „Fachkraft für Projektmanagement, Innovationsmanagement und Qualitäts­management (PIQ)“, 6-mal durchgeführt im Auftrag von Arbeitsämtern in Berlin und Brandenburg (1996 bis 2001)
  • Koordinator im Projekt „Wissen für Unternehmen in virtuellen Kooperationen“ im Rahmen des Programms „Leonardo da Vinci“ der europäischen Union (1999 bis 2001)
  • Pilotprojekte „Qualitätsmanagement und grenzüberschreitende Kooperation“ und „Qualitätsmanagement und elektronischer Geschäftsverkehr“ im Auftrag der Handwerkskammer Frankfurt (Oder) (2000/ 2001)
  • Vorbereitung und Durchführung des Innovationsforums „Wireless Communication“ in Frankfurt (Oder) im Auftrag Bundesministeriums für Bildung und Wissenschaft sowie Moderation des anschließenden Umsetzungsprozesses (2001)
  • Partner der Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Wissenschaft „Innova­tionsstimulierung der deutschen Wirtschaft durch wissenschaftlich-technische Information” INSTI (1995 bis 2000), ab 2001 Mitglied des INSTI Innovation e.V.
 
 
 

© 2017 – EuroNorm Gesellschaft für Qualitätssicherung und Innovationsmanagement mbH